28 Okt
17155174_1282524511814868_694293356485661067_n

Was seinen Anfang im gemeinsamen Stück „Eleven“ vom Album „A Forest“ nahm, wird nun auf eine höhere Ebene getragen.

Christian Löffler und Mohna schließen sich zusammen für Kompositionen kraftvoller Schlichtheit, vorgetragen als zeitgenössische, elektronische Kammermusik. Die beiden Autodidakten verbindet die Zurückhaltung und Intimität in ihrer Musik. Es ist ein Wechselspiel von Leichtigkeit und Schwermut, fast frei schwebend im Raum. Zahlreiche Klangmittel außerhalb der Elektronik kommen zum Einsatz, vermengen sich mit Gesang und mal euphorischen, mal träumerischen Instrumentalpassagen zu vergleichsfreien Stücken. Löfflers Interpretation moderner Tanzmusik getragen von reduzierten Beats steht dabei weiterhin mit im Vordergrund.