fbpx
07 Okt

CNTRL w/ A.D.H.S.

23:00 Uhr
A.D.H.S._Final

Ob als Produzent oder DJ, es gibt eine einzige Konstante in A.D.H.S.’ Arbeit – maximale Power! Als echter Raver steht er nicht nur auf der Bühne, um andere zu unterhalten, sondern bringt seine ganze Energie und füllt den Raum. In seinen Sets und Produktonen kombiniert A.D.H.S. musikalische Einfüsse aus dem Rave-Techno der 90er Jahre, Electronica und Hip-Hop.

Seine Produktonsreise begann 2018, als er mit dem Kollabotrack “Decipher”, der auf Electric Ballroom veröfentlicht wurde, erstmals auf seine Arbeit aufmerksam machte. Er erhielt sofort Unterstützung von Szene-Schwergewichten wie Adam Beyer und steg schnell in die Top 20 der Techno-Charts auf Beatport ein.

Im März 2022 veröfentlichte A.D.H.S. dann seinen ersten Solo-Track “Zulu” auf dem Label Terminal M. Der Track wurde von Techno-Koryphäen wie Adam Beyer, Monika Kruse, Joseph Capriat und Lilly Palmer unterstützt, die ihn auf Festvals wie Awakenings in den Niederlanden oder dem Ultra Music Festval in Miami, USA, spielten. “Zulu” schafe es nicht nur in die Top 10 der Beatport Techno Charts, sondern auch in die deutschen und niederländischen Spotfy Viral Top 50 und festgte damit A.D.H.S.’ Stellung in der Szene weiter. Dass seine Veröfentlichungen “Dancin’4Ever” (22. April, Electric Ballroom) und “Paranoize” (22. Juli, Spannung Records) auf dem Dancefoor nicht minder erfolgreich sind, beweisen FJAAK oder Amelie Lens, die sie regelmäßig für ihre Crowds spielen. Mit “Razor”, A.D.H.S.‘ Debüt-Track auf Adam Beyers eigenem Label Drumcode Records, beschloss er das Jahr 2022, landete erneut in den Beatport Techno Charts und gab somit unmissverständlich den Ton an für alles, was noch kommen soll.

A.D.H.S.
https://soundcloud.com/adhsofficial

Paulette
https://soundcloud.com/paulette-hkr

MHP
https://www.instagram.com/martinhatplatin/