03 Nov
microtrauma

Als “2001: Odyssee im Weltraum” vor 50 Jahren ins Kino kam, näherte sich das Interesse der Menschheit am All seinem Zenith. Seriöse Wissenschaftler spekulierten ebenso über die mögliche Auswanderung ins Weltall wie der LSD-Prophet Timothy Leary. Ein halbes Jahrhundert später sieht das anders aus:
Die Utopie ist ziemlich ergraut. Die Menschheit ist mit selbst verschuldeten Krisen auf ihrem Heimatplaneten total ausgelastet. Da lohnt ein Blick zurück: auf denjenigen Film, der ihr ambivalentes Verhältnis zum Weltraum in zeitlos überwältigende Bilder gefasst hat.

Dieses Jahr feiert Stanley Kubricks Meisterwerk; 2001: Odyssee im Weltraum seinen 50zigesten Geburtstag. Eines der visionärsten Science Fiction Kinofilme des letzten Jahrhunderts, hat nun kaum fassbare 50 Jahre auf seinem Buckel. Für uns ein Grund mehr dieses Meisterwerk ausführlich zu feiern. So taucht an diesem Abend der Stadtpalast in ein Meer aus Planeten und in die einzigartige Atmosphäre, der düsteren Vision Kubricks. Für den tanzbaren Soundtrack der Nacht sorgen die momentanen Shootingstars, des Labels Einmusika; Microtrauma. Unterstützt werden sie dabei von Elektroilse und Stefan Wiese von der Grillenzirpen Crew. Im Helgas Kitchen gibt es ab 24:00 Uhr die überarbeitete Fassung des Films in der Extended Version zu sehen.

„A film is – or should be – more like music than like fiction. It should be a progression of moods and feelings. The theme, what’s behind the emotion, the meaning, all that comes later.“ Stanley Kubrick

Mircotrauma LIVE (Einmusika / Traum Schallplaten)
https://soundcloud.com/microtrauma

Elekrtoilse (Nachtgeflüster)
https://soundcloud.com/elektroilse

Stefan Wiese (Grillenzirpen)
https://soundcloud.com/stormdj

Helgas Kitchen
// ab 24:00 Uhr Filmvorführung 2001: Odyssee im Weltraum